Yoga ist für mich wie ein Tanz mit dem Leben.
Bunt, facettenreich, vielschichtig, dynamisch, bewegend, fordernd – mal leicht, mal schwer.
Ein Tanz des Körpers mit dem Geist und dem Atem.
Im Yoga finde ich verschiedene Techniken, um wieder mit mir in Verbindung zu treten, mich SELBST kennenzulernen und in einen ehrlichen Kontakt mit mir zu treten.
Yoga gibt und schafft Raum, mich wieder mit meiner inneren Kraft zu verbinden und Abstand von der Identifikation nur durch Gedanken zu nehmen.
Den eigenen Rhythmus zu bestimmen, ihn zu halten oder wieder zu finden. Mit Leichtigkeit und Neugier spielerisch zurück ins Hier und Jetzt, mitten ins Leben zu „tanzen“.
Achtsam und wach das Geschenk Leben frei und gesund gestalten zu können.
Voller Hingabe und Vertrauen, gelassen im Fluss des Lebens zu bleiben oder immer wieder dorthin zurückzukehren.
Das alles und noch viel mehr kann ich durch aufmerksames und geduldiges Üben von Yoga lernen.

„Yoga ist nicht alles, aber ohne Yoga ist alles nichts.“

 

Yoga is like a dance with my life.
Colorful, multi-faceted, complex, dynamic, moving, demanding – sometimes easy and light, sometimes difficult and heavy.
A dance of the body with the mind and the breath.
In yoga, I find different techniques to get back in touch with myself, to get to know myself and to get into honest contact with myself.
Yoga gives and creates space to reconnect with my inner strength and to distance oneself from identification only through thoughts.
To determine one’s own rhythm, to hold it or to find it again.
To “dance” with ease and curiosity back to the here and now, back to life itself.
Mindful and awake shaping the gift of life free and healthy.
Full of dedication and trust, to stay calm in the flow of life or to return there again and again.
All this and much more I can learn from the attentive and patient practice of yoga.

„Yoga is not everything, but without yoga everything is nothing.“